Skip to main content

24option

(4 / 5 bei 231 Stimmen)

500€ BONUS

ab 500€, nach oben hin unbegrenzt -> verschiedene Boni stehen bereit!
Empfohlen
Neukundenbonus30% bis 999€, 40% bis 9.999€, 100% ab 10.000€
ProdukteBinäre Optionen, Forex, Kryptowährungen, CFDs
Lizenz (Finanzbehörde)CySec (Zypern)
PIP3,0
Max. Hebel1:2000
Anzahl Währungspaare46
DemokontoJa
Konto ab:250€
min. Handelssumme250€
Deutscher Support
Letztes Update Juli 2018

Gesamtbewertung

95.25%

"Ausgezeichnet!"

Trading
94%
super
Service
96%
stark
Online-Plattform
95%
ausgezeichnet
Mobile
96%
sehr gut

Ist 24option Betrug oder handelt es sich um einen seriösen Anbieter? Mit Sicherheit ist 24option ein sehr erfahrener Broker, der seit vielen Jahren online aktiv ist und entsprechend eine breite Masse an Händlern mit den unterschiedlichsten Handelsarten ansprechen kann. In unserem Erfahrungsbericht möchten wir uns in erster Linie um das Angebot aus dem Bereich Devisen kümmern. Jedoch bietet 24option auch andere Handelsarten an, wie beispielsweise den Handel mit CFDs.

24option – Übersicht und Testthemen

Der in Zypern ansässige Broker wurde im Jahr 2010 gegründet und war bis 2017 vor allen Dingen als Anbieter von binären Optionen bekannt. Im Jahr 2017 wurde das Angebot um den Devisenhandel und den Handel mit CFDs erweitert.

Besonders positiv ist uns im Rahmen unseres Erfahrungsberichts der deutschsprachige Kundenservice des Anbieters aufgefallen. Dieser wird über die Niederlassung in Köln abgewickelt und kann bei Bedarf rund um die Uhr erreicht werden. Als Trader hat man die Möglichkeit, bei einer Kontoeröffnung zwischen 5 verschiedenen Kontomodellen zu wählen. Mit einer Mindesteinzahlung von 250 € bewegt sich der Broker zudem in einem sehr guten Mittelfeld.

Aktiv ist 24option in vielen Ländern. Das Hauptaufgabenfeld sieht der Broker jedoch innerhalb von Europa. In unserem unabhängigen Erfahrungsbericht möchten wir aufzeigen, wie bei 24option gearbeitet wird und was vom Broker erwarten werden kann, der von Zypern aus agiert. Wir schauen uns die Bonusmodelle an und erläutern, welche Kondition erwartet werden können und welche Möglichkeiten für den Handel bei 24option angeboten werden.

Wenn Sie als Händler von unseren Erfahrungen profitieren, wird sich dies mit Sicherheit auf Ihren Handel positiv auswirken. Lesen Sie daher in Ruhe unseren Erfahrungsbericht und machen Sie sich so ein eigenes Bild über 24option.

24option – Betrug oder seriös?

Der Handel mit Devisen ist in den letzten Jahren immer interessanter geworden. Nicht etwa, weil wir Verbraucher immer experimentierfreudiger werden und den Kick bei unserer Geldanlage suchen. Es liegt vielmehr daran, dass wir mehr oder weniger gezwungen sind, alternative Geldanlagen zu nutzen, da die traditionellen Geldanlagen wie das Festgeld kaum noch Renditen abwerfen.

Der Forex Handel hat sich in diesem Zusammenhang als durchaus lohnenswert erwiesen. Denn er ist relativ gut verständlich und hält im besten Falle wenige Überraschungen bereit. Denn wer sich ein wenig mit Devisen auskennt, der weiß auch, wie diese sich entwickeln können und kann daher einschätzen, welcher Handel sich lohnt und bei welchem Handel vorsichtig agiert werden sollte.

Da 24option von Zypern aus agiert, haben viele Verbraucher Bedenken, dass deutsches Recht im Falle von Streitigkeiten nicht zur Anwendung kommen kann. Diese Bedenken sind jedoch nicht begründet. Der Broker unterliegt europäischem Recht und muss daher innerhalb von Europa die gleichen Rechtsverbindlichkeiten anbieten wie Broker, die in Deutschland ansässig sind. Sollte es zu einem Streit kommen, dann kommt natürlich europäisches Recht zum Tragen und der Händler muss keine Bedenken haben, dass er durch den Hauptsitz des Brokers in irgendeiner Weise Nachteile hat.

Die Vorteile von 24option

100% Bonus ohne Grenze nach oben! Maximaler Hebel liegt bei 1:2000!
Demokonto mit 5000€ vorhanden, Traden ab 250€!
Der Anbieter für CFD- und Forexhandel, zudem nekannt für binären Optionen!

Was spricht für ein solides Angebot?

Wenn von einem soliden Angebot gesprochen wird, dann klingt das immer erst einmal ein wenig altbacken und traditionell. Doch bei spekulativen Geldanlagen, wie dies nun einmal beim Forex Handel der Fall ist, sollte auf ein solides Angebot geachtet werden. Solide bedeutet in diesem Zusammenhang, dass 24option dem Anleger eine ordentliche Regulierung bietet und dass Transaktionen, die vorgenommen werden, über verschlüsselte Seiten erfolgen. Zudem ist die Zusammenarbeit zwischen den Aufsichtsbehörden sehr wichtig. All dies und vieles mehr möchten wir Ihnen innerhalb unseres Erfahrungsberichts bezüglich 24option genauer darlegen.

24option_erfahrungen_sicherheit

Regulierung

24option wird als zypriotischer Broker von der CySEC reguliert. Also der zypriotischen Aufsichtsbehörde, die für alle Broker und Finanzdienstleister zuständig ist, die auf der Insel Zypern ansässig sind. 24option lässt sich freiwillig regulieren und sorgt so dafür, dass Händler davon ausgehen können, dass seriös und fair gearbeitet wird. Feste Regularien müssen bei einer Regulierung vom Broker eingehalten werden, damit er seine Lizenz nicht verliert. Die hohen Ansprüche, die mit einer Regulierung einhergehen, werden regelmäßig überprüft. 24option muss ich also immer wieder beweisen und muss offenlegen, ob alle Vorschriften und Verbindlichkeiten perfekt umgesetzt und eingehalten werden.

Sicherheiten

Mit Hilfe eines Einlagensicherungsfonds wird jeder Händler bis zu einer Summe von 20000 € im Ernstfall abgesichert. 24option ist obendrein durch die Regulierung dazu verpflichtet, das Kapital der Trader nicht auf firmeneigenen Konten zu lagern, sondern dieses getrennt vom Betriebskapital zu verwahren. Im Falle von 24option geschieht dies auf deutschen Bankkonten.

Bezüglich der technischen Sicherheiten konnten wir innerhalb unseres Erfahrungsberichts feststellen, dass bei 24option der Zahlungsverkehr über SSL verschlüsselte Leitungen vorgenommen wird. Außenstehende haben somit keinen Zugriff auf die Daten der Händler und auch nicht auf die Daten des Brokers. Ferner kommt hinzu, dass – soweit eine Transaktion per Kreditkarte vorgenommen wird – auch die Kreditkartenanbieter dafür sorgen, dass die Daten nicht ausgelesen werden können.

Transaktionen

Transaktionen bzw. Ein- und Auszahlungen sind wichtig, um am Handel mit Devisen teilnehmen zu können. Jedes Handelskonto muss zuerst immer mit einer Mindestsumme aufgeladen werden, die bei 24option 250 € beträgt, um bedient werden zu können. Selbstverständlich ist es auch möglich, eine höhere Summe einzuzahlen. Dieser Gedanke sollte vor allen Dingen dann verfolgt werden, wenn es um den Willkommensbonus geht.

Der Broker bietet für seine Transaktionen verschiedene Bezahlmöglichkeiten an. Diese wären:

  • Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • Neteller
  • Skrill
  • PayPal

Wichtig ist zu beachten, dass bei einer Banküberweisung die Mindesteinzahlung auf 1000 € ansteigt. Es ist daher empfehlenswert, für Transaktionen die Kreditkarte zu nutzen, da dies nicht nur schneller geht, sondern die Mindesteinzahlung bei den im Vorfeld ausgelobten 250 € bleibt.

Ebenfalls wichtig ist, dass für Auszahlungen der gleiche Weg genutzt werden muss wie für die im Vorfeld getätigte Einzahlung. Wird eine Auszahlung per Kreditkarte angestrebt, muss im Vorfeld eine Einzahlung per Kreditkarte stattgefunden haben. Die Zahlungsmethoden können für die Transaktion somit nicht gewechselt werden.

Zusammenarbeit mit Behörden und Aufsichtsbehörden

Da sich 24option regulieren lässt, bedeutet dies, dass eine Lizenz vorhanden ist, die regelmäßig von den Aufsichtsbehörden kontrolliert und erneuert wird. 24option ist daher angehalten, seinen Tradern bestmögliche Grundlagen für einen fairen Handel zu bieten. Die Behörden und Aufsichtsbehörden überprüfen dies regelmäßig.

Wie transparent wirkt das Angebot?

Eine gute Zusammenarbeit zwischen Händler und Broker kann nur dann gegeben sein, wenn der Broker ein transparentes Angebot zur Verfügung stellt. Bei 24option haben wir diese Transparenz innerhalb unseres Tests finden können. In unserem Erfahrungsbericht sind unsere Erlebnisse diesbezüglich recht umfangreich beschrieben.

24option – Produkte

Die durchaus breit gefächerte Produktpalette von 24option spricht für den Online Broker und zeigt auf, dass dieser nicht nur an einem schnellen Geschäft interessiert ist, sondern seine Händler auch langfristig binden möchte. Das Angebot wird permanent erweitert und auf dem neuesten Stand gehalten kommen. Es lohnt sich also, etwas genauer zu schauen und die einzelnen Unterbereiche im Detail zu bewerten.

Gibt es einen Bonus bei 24option?

Bonusleistungen der einzelnen Broker werden immer wieder an die Wünsche der Händler und an den Markt angepasst. 24option weiß dies sehr genau und bemüht sich, ein faires Bonusangebot bereitzustellen.

So erhält der Anleger bei der Eröffnung des Kundenkontos einen 100% Bonus. 100% bedeutet, dass die erste Einzahlung, die der Anleger vorgenommen hat, mit 100% Zuschlag von 24option vergütet wird.

Diese Bonusleistungen klingeln erst einmal attraktiv, können aber nur unter bestimmten Voraussetzungen in Anspruch genommen werden. Da diese Voraussetzungen mitunter recht kompliziert sind, empfiehlt es sich, einen Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu werfen. Dort sind stets die aktuellen Bonusbedingungen niedergeschrieben.

Hier gilt jedoch, dass der 100% Bonus nur dann in Anspruch genommen werden kann, wenn die Ersteinzahlung mindestens 30 Mal umgesetzt wurde. Daraus ergibt sich, dass der Neukundenbonus nicht sofort auf dem Handelskonto gutgeschrieben wird, sondern erst dann, wenn die Bedingungen erfüllt wurden.

Hinzu kommt, dass der 100% Bonus erst ab einer Ersteinzahlung von 10.000 € gewährt wird. Neueinsteiger und Trader, die sich erst einmal in Ruhe ausprobieren wollen, werden von diesem Bonus daher nur bedingt profitieren können. Daher hat 24option zusätzlich ein gestaffeltes Bonusprogramm entwickelt, welches auch Kleinanlegern die Möglichkeit einer Nutzung bietet.

So kann ein Bonus von 30 % in Anspruch genommen werden, wenn die erste Einzahlung zwischen 500 und 999 € liegt. Ein Bonus von 40 % wird dann ausgeschüttet, wenn die erste Einzahlung zwischen 1.000 € und 9.999 € liegt.

Wer als Kleinanleger auch diese Voraussetzungen nicht erfüllen kann oder erfüllen möchte, geht bei 24option jedoch nicht leer aus. Der Broker bietet zusätzlich zum Einstiegsbonus eine Verlustabsicherung an, die eine Rückzahlung von 10 % im Falle von Verlusten ermöglicht. Geht ein Trade also durch eine falsche Prognose verloren, ist nicht automatisch der gesamte Einsatz beim verloren, sondern 10 % davon können über die Verlustabsicherung gerettet werden. Ein Service, den nicht jeder Broker anbietet und der durchaus lobenswert ist.

Die Kontomodelle von 24option

An erster Stelle steht natürlich das kostenlose Demokonto, welches unbedingt genutzt werden sollte. Der Broker 24option stellt dieses kostenlose Demokonto mit einem Betrag von 5000 € zur Verfügung. Auf Wunsch kann dieser Betrag individuell über den Support erhöht werden. Ein einfaches Telefonat diesbezüglich reicht aus.

Als besonderen Service kann man ansehen, dass das Demokonto unbegrenzt zur Verfügung steht. Es kann also parallel zum Echtzeitkonto genutzt werden. Selbst erfahrene Trader haben damit die Möglichkeit, in Ruhe neue Handelsstrategien zu erarbeiten, die dann mit Hilfe des Echtgeldkontos erfolgreich umgesetzt werden können.

Um das kostenlose Demokonto in Anspruch nehmen zu können, ist es wichtig, dass zuerst das Echtgeldkonto bei 24option angemeldet wird. Dann muss eine Mindesteinzahlung vorgenommen und per E-Mail das kostenlose Demokonto beantragt werden.

Ferner werden fünf verschiedene andere Kontomodelle bei 24option bereitgehalten. Die Kontomodelle lauten:

  • Basic
  • Silver
  • Gold
  • Platinum
  • Diamond

In erster Linie unterscheiden sich diese verschiedenen Kontomodelle in der Mindesteinzahlung, in den Konditionen und im Service, der rund um die Kontomodelle angeboten wird. So gibt es beim Devisenhandel beispielsweise große Unterschiede beim Spread. Die Varianten Basic, Silver und Gold bieten nur die erste Einzahlung pro Monat kostenfrei an. Es ist jedoch möglich, zu einem späteren Zeitpunkt ein Upgrade vorzunehmen und auf ein höheres Konto zu wechseln. Dann würden auch mehrere Einzahlungen pro Monat kostenlos möglich sein.

24option_erfahrungen_konto

Auswahl an Basiswerten

Insgesamt stellt der zypriotische Broker 46 Währungspaare für den Devisenhandel zur Verfügung. Neben den beliebten Majors wie EUR/USD oder USD/CHF werden auch einige echte Exoten im Angebot geführt.

Im Bereich der binären Optionen gehört 24option immer noch zu den Marktführern. Aktuell werden dort rund 80 Basiswerte für den Handel angeboten. Davon sind mehr als 30 Basiswerte Aktien und über 15 Basiswerte Indizes.

Der CFD Handel

Beim CFD Trading, was ebenfalls über 24option angeboten wird, können wichtige Rohstoffe wie Gold, Silber oder Kupfer gehandelt werden. Außerdem die bekanntesten Indizes wie der Dax sowie internationale und nationale Aktien.

Bezüglich der Assets stehen dem Trader bei 24option im Bereich der CFDs folgende Optionen zur Verfügung:

  • 34 Aktien
  • 31 Währungspaare
  • 19 Indizes
  • 8 Rohstoffe

Die maximale Handelssumme liegt bei sehr hohen 100.000 €. Minimal können 250 € für den CFD Handel eingezahlt werden. Gehandelt wird über die Handelsplattformen Tech Financial. Verschiedene Handelsarten runden das Angebot bezüglich des CFD Handels ab. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass der Handel über die browserbasierte Handelsplattform sowie auch über die mobile App stattfinden kann. Beide Varianten nutzen dieselbe Handelsplattform, die lediglich entsprechend angepasst wurde.

Hebel und Kondition bei 24option

Bezüglich der Konditionen rund um den Handel fallen die Erfahrungen, die wir bei 24option gemacht haben, etwas gemischt aus. Beim Forex Handel sind ein wichtiges Kriterium die Spreads. Diese geben an, wie hoch die anfallenden Handelskosten im Devisenhandel sind. In unserem Test bewegten sich die Spreads bei 24option auf einem durchschnittlichen Niveau. Für beliebte Majors konnten wir ein Spread zwischen 1,5 und 3 Pips feststellen. Je nachdem, welches Handelskonto im Vorfeld gewählt wurde.

Entscheidet sich der Händler für exotische Währungspaare, dann gehen die Werte der Spreads deutlich nach oben. In solch ein Fall muss mit Spreads von bis zu 7 Pips gerechnet werden.

Der mögliche Hebel, der für den Handel angeboten wird, kann vom Kunden frei gewählt werden. Für alle Händler gilt zuerst einmal ein Mindesthebel von 1:50. Auf Wunsch lässt sich dieser bis auf einen Maximalhebel von 1:200 erhöhen. In einigen Ländern gelten gewisse Einschränkungen. Jedoch nicht für Deutschland, sodass wir die Einschränkungen an dieser Stelle nicht weiter erläutern möchten.

Die Mindesthandelsgröße liegt bei 0,01 Lot, sodass auch Einsteiger, die nur mit kleinem Kapital agieren möchten, durchaus gut zurechtkommen sollten.

24option_erfahrungen_trading

Sicherheit und Regulierung

Da 24option in den Händen der Rodeler Limited ist und in Zypern ansässig ist, wird der Broker über die Cyprus Securities and Exchange Commission reguliert. Diese Behörde ist als sehr gründlich bekannt und nimmt ihre Aufgaben durchaus ernst.

Die Lizenznummer, unter der die zypriotische Finanzaufsicht im Broker führt, lautet 207/13. Da in Köln eine Zweigniederlassung von 24option zu finden ist, schaut auch die Bundesanstalt für Finanzaufsicht auf den Broker. Die Regulierung findet jedoch ausschließlich über die CySEC statt.

Durch die Regulierung innerhalb von Europa kann der Broker garantieren, dass Kundengelder getrennt vom sonstigen Firmenvermögen aufbewahrt und verwaltet werden. Die Konten befinden sich alle bei europäischen Banken, sodass die gesetzliche Einlagensicherung greift, falls es zu einer Insolvenz kommt. Bis zu 20.000 € sind so pro Kunde abgesichert.

Ein- und Auszahlungen bei 24option

24option hat sich bezüglich der Ein- und Auszahlungen durchaus Gedanken gemacht und bietet – seinen Kunden gemäß – verschiedene Möglichkeiten für die entsprechenden Transaktionen an.

Einzahlungen können ab einer Mindesteinlage von 250 € bei Kontoeröffnung vorgenommen werden. Eingezahlt werden kann per Kreditkarte, Banküberweisung oder auch digitaler Zahlung über Drittanbieter.

Je nach Kontoart kann die Mindesthöhe der Einzahlung variieren. Auszahlungen werden bereits ab einem Guthaben von 10 € vorgenommen. Bevor die erste Auszahlung stattfindet, muss eine komplette Identitätsprüfung stattfinden. Auf Wunsch wird die Einzahlung per Paysafecard angeboten. Allerdings muss hier geschaut werden, dass Auszahlungen auf diesem Wege auch nur auf ein Konto bei Paysafecard vorgenommen werden. Eine Auszahlung auf die Kreditkarte oder über das Bankkonto wäre nicht möglich.

Generell sind Auszahlungen bei 24option sehr schnell erledigt. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Auszahlungsanforderungen zügig bearbeitet werden und innerhalb von 24 Stunden eine Gutschrift erfolgt.

Das Handelskonto bei 24option kann in unterschiedlichen Währungen geführt werden. Welche Währung gewählt wird, muss bei der Eröffnung des Handelskontos und somit bei der ersten Einzahlung festgelegt werden. Möglich wäre eine Kontoführung in Euro, britischen Pfund, US-Dollar, japanischen Yen und in Schweizer Franken.

Wie gut ist der Support und welche Optionen gibt es?

Ein guter Support sollte für jeden Online Broker eine Selbstverständlichkeit sein. Bei 24option geht man mit diesem Thema sehr sensibel um, da der Broker weiß, dass der Support für die Händler ein wichtiger Entscheidungsgrund für oder gegen den Broker ist.

24option bietet in vielen Ländern eine kostenlose Rufnummer zum Kundenservice an. In Deutschland hat der telefonische Kundenservice seinen Sitz in Köln, sodass deutschsprachige Händler über eine 0800 Nummer erfahrene und sehr freundliche Mitarbeiter des Brokers erreichen. Ebenfalls wird für die Kontaktaufnahme ein Live-Chat angeboten. Unter der Woche steht der Support rund um die Uhr zur Verfügung. Lediglich an den Randzeiten kann es passieren, dass die Leitungen alle besetzt sind oder dass ein englischsprachiger Support kontaktiert werden muss.

24option_betrug_tutorials

Ist 24option leicht am PC zu bedienen?

Webseite sowie Handelsplattform und auch alle Unterlagen, die der Broker zur Verfügung stellt, präsentieren sich sehr übersichtlich und verständlich. Eine intuitive Erarbeitung des Angebotes ist daher möglich.

Laien sollten trotz alledem nicht zu leichtfertig an den Devisenhandel herantreten. Die Inhalte der Handelsplattform können auf den ersten Blick verwirrend wirken. Ein wenig Übung ist daher schon notwendig, um alle Aspekte verstehen und nutzen zu können.

Wie ist die mobile App von 24option?

Alle Handelsarten, die 24option anbietet, können auch von unterwegs aus genutzt werden. Hierfür stellt der Broker eine App zur Verfügung, die für Android Geräte und BlackBerry Smartphones ebenso angeboten wird wie für iPhones.

Was die Funktionalität und den Umfang betrifft, steht die App der Anwendung über den Browser in nichts nach. Händler können Charts abrufen, aktuelle Kurse einsehen und ihr Handelskonto intuitiv verwalten. Ein vollkommen flexibler Handel ist somit auch per App möglich. Die App kann kostenlos heruntergeladen und sofort genutzt werden. Für die Nutzung gelten die gleichen Zugangsdaten wie für die browserbasierte Handelsplattform.

24option_erfahrungen_mobile

Fazit

24option ist vielen Tradern schon aus dem Bereich der binären Optionen ein Begriff. Da nun auch der Handel mit Forex und mit CFDs angeboten wird, hat sich der Online Broker aus Zypern noch breiter aufgestellt und dürfte daher eine noch breitere Kundschaft ansprechen. Empfehlenswert ist der Broker schon alleine durch seinen guten Kundenservice und die guten Basiswerte, die für den Handel bereitgehalten werden.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


500€ BONUS

ab 500€, nach oben hin unbegrenzt -> verschiedene Boni stehen bereit!

500€ BONUS

ab 500€, nach oben hin unbegrenzt -> verschiedene Boni stehen bereit!