Skip to main content

CASHPOINT Sportwetten

(4 / 5 bei 65 Stimmen)

100€ BONUS

100% - 20€ MOBILE APP BONUS
Empfohlen
Neukundenbonus100% bis 100€
Bonus Codekein Code erforderlich
Bonusbedingungen3x Einzahlung und Bonus - Mindestquote: 1,50
BezahlmethodenPayPal, Banküberweisung, Sofort, Giropay, Skrill, Neteller, Visa, Mastercard, Paysafecard
ProdukteSportwetten, Live Wetten, Casino, Live Casino, Casino Jackpots
LizenzSchleswig-Holstein, Malta
Deutscher Support
Letztes Update August 2018

Der Buchmacher CASHPOINT hat ein tolles Angebot und setzt voll auf Transparenz! Dank PayPal und der Schleswig-Holstein Lizenz handelt es sich um einen topp seriösen Wettanbieter!


Gesamtbewertung

90.6%

"PayPal und topp Lizenzen!"

Bonus
90%
fair
Quoten
90%
gut
Sicherheit
98%
optimal
App
91%
stark
Support
84%
Kein Live Chat

Der Erfahrungsbeicht zeigt, ob CASHPOINT seriös ist, oder ob es sich um einen betrügerischen Anbieter handelt! Bei CASHPOINT handelt es sich um einen Wettanbieter, der von der CASHPOINT (Malta) Limited betrieben wird und bereits seit mehr als 20 Jahren im Geschäft ist. Dadurch muss sich dieser Bookie natürlich immer wieder aufs Neue beweisen und darf sich nicht auf seinen erworbenen Lorbeeren ausruhen. Die Frage, ob CASHPOINT seriös ist, spielt dabei für die Kundschaft eine sehr große Rolle. Insgesamt verfügt der Buchmacher über ein gutes Sportangebot, eine gültige Glücksspiellizenz aus Malta sowie über diverse Bonusleistungen. Nicht wirklich überzeugen kann CASHPOINT allerdings in Sachen Support. Reichen die anderen, positiven Eigenschaften des Bookies dennoch aus, um auf Augenhöhe mit der Konkurrenz zu bleiben?

CASHPOINT ist seriös, weil…

Der Bookie hat eine gültige Lizenz aus Malta und aus Schleswig-Holstein!
Die Wettsteuer wird bei CASHPOINT für jeden ersichtlich und transparent gehandhabt!
Es bestehen diverse Partnerschaften mit Fußballklubs!
Außerdem kooperiert CASHPOINT mit dem Institut für Glücksspiel und Abhängigkeit!

CASHPOINT Bonus: Passabler Bonus mit fairem Rollover

Der Sport-Fan freut sich bei CASHPOINT gleich über zwei verschiedene Bonusangebote. Beim ersten Angebot handelt es sich um einen klassischen Einzahlungsbonus von 100% bis zu maximal 100 Euro. Ein solcher Einzahlungsbonus ist Standard und oft Teil bei vielen Anbietern in der Branche. Der zweite Bonus im Bunde richtet sich an die Spieler, die mit den mobilen Apps auf das Wettangebot zugreifen. Wer bei diesem Angebot zehn oder mehr Euro einzahlt, erhält einen mobilen Bonus in Höhe von 15 Euro.

Diese Angebote gelten natürlich nur für Neukunden und dürfen nur einmal in Anspruch genommen werden. Bei beiden Boni ist zudem eine Mindesteinzahlung in Höhe von zehn Euro Voraussetzung, um in den Genuss der Aktionen zu kommen. Beim mobilen Bonus ist wichtig, dass der Spieler die Einzahlung zwingend über eine der nativen Apps vornimmt. Wird die Einzahlung über die mobile Web-App durchgeführt, bekommt er keinen Bonus. Wichtig: Der mobile Bonus ist nur für Kunden in Österreich gültig.

cashpoint_betrug_bonus

Umsatzbedingungen Cashpoint Sportwetten

Es gibt kaum einen Bonus, der nicht über seine ganz eigenen Umsatzbedingungen verfügt. Werden diese Umsatzbedingungen vom Spieler nicht erfüllt, dann kann der Sport-Fan das Bonusgeld nicht in Echtgeld umwandeln. Beim regulären Willkommensbonus muss er Einzahlung und Bonusgeld dreimal bei Sportwetten umsetzen. Erlaubt sind dabei aber nur Kombiwetten. Bei diesen Kombiwetten muss jede einzelne Auswahl eine Mindestquote von 1,50 aufweisen. Natürlich darf der Kunde dabei nicht mehrere Wetten auf das gleiche Ereignis platzieren. Eine Deadline gibt es auch. CASHPOINT verlangt, dass die Bonusbedingungen innerhalb von 90 Tagen umgesetzt werden. Sollte dies nicht gelingen, dann werden Restbonus und mit dem Bonus erzielte Gewinne vom Wettkonto gelöscht. Beim mobilen Bonus sind die Umsatzbedingungen ein wenig anders. Hierbei muss der Tipper den Bonusbetrag einmal bei Sportwetten umsetzen. Eine Mindestquote wird in den Bonus-AGB nicht erwähnt, wohl aber eine Deadline. Diese liegt – wie beim regulären Willkommensbonus – bei 90 Tagen.

Für beide Boni wird kein Bonus Code benötigt. Darüber hinaus können alle Einzahlungsarten genutzt werden. In den AGB werden keine Einzahlungsarten priorisiert oder ausgeschlossen. Insgesamt präsentiert sich dieser Bonus als fair. Einzahlungsbetrag und Bonusbetrag müssen insgesamt dreimal umgesetzt werden, was durchaus kundenfreundlich ist. Attraktiv präsentiert sich auch die Mindestquote. Diese liegt bei 1,50 und ist deshalb angenehm, da der Bonus ohnehin nur mit Kombiwetten freigespielt werden kann. Diese Mindestquote hat man mit Kombinationswetten recht schnell erreicht. Fair ist auch die Deadline, die CASHPOINT veranschlagt. Die Frist liegt bei 90 Tagen und ist somit ebenfalls sehr kundenfreundlich. Es gibt einige Anbieter, bei denen die Deadline deutlich kürzer ausfällt. 90 Tage sind in diesem Zusammenhang schon sehr großzügig, wodurch diese Bonusaktion auch für Anfänger attraktiv ist.

CASHPOINT weitere Bonusangebote: Kombi-Boost und Treuebonus

Bei CASHPOINT gibt es für den Spieler noch weitere Bonusangebote, die sich nicht nur an neue Kunden, sondern auch an die Bestandskunden richten. Bei CASHPOINT trifft der Kunde auf zwei weitere Boni, die eben für jene Bestandskunden konzipiert sind und getrennt vom Willkommensbonus betrachtet werden müssen. Konkret handelt es sich dabei um einen Bonus für Kombinationswetten und um einen Treuebonus.

Kombi-Bonus

Beim Kombinationsbonus wird der Mut der Spieler belohnt. Je mehr Wetten sie auf einem Kombischein platzieren, desto größer ist der Bonus, der im Falle eines Gewinns ausgeschüttet wird. Die Aktion beginnt bereits bei drei Events pro Schein. Gewinnt dieser Schein, dann erhält der Spieler einen Bonusaufschlag in Höhe von drei Prozent. Pro weitere Auswahl kommt ein Prozent hinzu. Das Maximum liegt bei 30 Prozent zusätzlichen Bonus. Dafür müssen die Spieler allerdings auch 30 qualifizierende Wetten auf einem Schein platzieren.

Als qualifizierende Wetten gelten Events ab einer Quote von 1,51. Wichtig: Wenn sich nur drei oder vier Events auf einem Schein befinden, dann muss davon mindestens je ein Event als Live-Wette gespielt werden, damit der komplette Schein als qualifizierende Wette anerkannt wird. Ebenfalls wichtig: Grundsätzlich kann der Spieler natürlich auch Wetten auf seinen Schein aufnehmen, die eine geringere Quote als 1,5 beinhalten. Allerdings werden diese Events dann nicht herangezogen, um den Bonus zu berechnen. Wer also auch Events mit einer niedrigeren Quote als 1,51 auf seinem Schein platzieren, aber trotzdem vom Bonus profitieren möchte, sollte dafür sorgen, dass insgesamt genügend qualifizierende Wetten im Sinne der AGB zur Verfügung stehen.

Treuepunkte und Treuebonus

Als weitere Aktion für Bestandskunden gibt es einen Treuebonus. Wie es der Name verrät, profitieren dabei vor allem die Spieler, die häufig wetten. Um diesen Bonus nutzen zu können, müssen die Tipper allerdings ein hohes Volumen bewältigen. Erst ab dem Status “Gold“ gibt es einen Bonus in Höhe von 20 Prozent. Wer den Platin-Status erreicht, kann bis auf 50 Prozent Bonus kommen. Maßgeblich bei der Frage, welchen Status der Spieler erreicht, sind die so genannten “cash.points“. Je mehr Punkte der Spieler sammelt, desto lukrativer sein Status.

Der Silber-Status reicht bis zu einem Wert von 4.999 Punkten, der Gold-Status beinhaltet 5.000-19.999 Punkte. Und wer als Platin-Spieler gelten will, benötigt mindestens 20.000 Punkte. Natürlich gibt es auch eine Formel, nach der die Punkte berechnet werden. Hierbei wird der Einsatz mit der Anzahl der gespielten Wetten multipliziert. Wer zum Beispiel eine Kombinationswette mit zehn Events spielt und dabei zehn Euro einsetzt, erhält 100 Punkte. Achtung: Der erreichte Status bleibt bis zum Ende des dritten Monats auf jeden Fall bestehen. Sollten allerdings in diesem Zeitraum nicht genügend Punkte auf das Konto des Spielers geflossen sein, dann kann er natürlich auch wieder zurückgestuft werden.

Lizenz: Seriöse EU-Lizenz aus Malta und Schleswig-Holstein

CASHPOINT ist im Besitz einer gültigen EU-Lizenz aus Malta, die von der Behörde MGA kommt, der Malta Gaming Community. Die Behörde zählt zu den renommiertesten in der gesamten Branche. Zusätzlich hat der Bookie auch eine Schleswig-Holstein Lizenz, die zu den wichtigsten im Glücksspiel Business zählt. Im Grund kann man das so beschreiben: Wer eine Lizenz aus Schleswig-Holstein erhält, der garantiert, dass die strengsten deutsche Gesetzt auch eingehalten werden!

Natürlich vergeben solche Behörden die Lizenzen nicht blind an die Buchmacher. Nehmen wir zum Beispiel das Thema Datensicherheit: Es wäre fatal – für Anbieter und Kunden – wenn persönliche Daten oder Zahlungsinformationen in die Hände von Cyber-Kriminellen geraten würden. Um dem Spieler in diesem Punkt die Angst zu nehmen, gibt CASHPOINT bereitwillig Auskunft. Der Tipper kann auf der Seite einen speziellen Bereich zum Thema Datenschutz aufrufen. Dort legt CASHPOINT beispielsweise transparent dar, welche Cookies wann gespeichert werden. Darüber hinaus gibt der Wettanbieter auch Auskunft darüber, dass sichere SSL-Verschlüsselungen mit 1024 Bit genutzt werden, um persönliche Daten zu schützen. Ferner ist die Rede von der so genannten DMZ-Technologie sowie von Firewalls der Firma Fortigate, die zum Schutz der Daten eingesetzt werden.

cashpoint_betrug_lizenzen

Auch wenn die Schleswig-Holstein Lizenz nicht im Footer angezeigt wird – CASHPOINT verfügt auf jeden Fall über diese Lizenz!

Cashpoint mit Spielerschutz

Der Anbieter tut aber noch mehr, um seinen Kunden ein sicheres Gefühl beim Aufenthalt auf der Seite zu geben. Selbstverständlich ist das Thema Spielsucht auch bei CASHPOINT präsent und nicht außen vor. Zwar gibt es auf den Seiten keinen klassischen Selbsttest, wie man ihn bei anderen Anbietern findet – allerdings geht CASHPOINT mit einem anderen, innovativen Konzept an die Sache heran: Es gibt den so genannten Mentor, der bestimmte Daten zum Spielverhalten der Kunden aufzeichnet. Der Mentor hält zum Beispiel fest, wie viel Geld der Kunde in einer bestimmten Anzahl von Wochen für Sportwetten oder Casinospiele ausgegeben hat, oder wie viel Zeit er bei diesen Glücksspielanbietern verbracht hat.

Ferner gibt es Informationen darüber, wie und worauf er gewettet und gespielt hat. Somit lässt sich ein gutes Profil des Spielverhaltens zeichnen. Den Spielern selbst hilft dies natürlich dabei, mögliche Schwachstellen aufzudecken und zu beseitigen. Natürlich kann auch der Mentor nur als Ansatzpunkt dienen. Es ist aber lobenswert, dass CASHPOINT ein solches Angebot überhaupt eingebunden hat. Dies spricht ebenfalls für die Seriosität des Anbieters.

Ebenfalls ein Anhaltspunkt: Im unteren Bereich der Webseite befindet sich das Logo vom Institut für Glücksspiel und Abhängigkeit. Mit einem Klick auf dieses Logo wird der Spieler auf die Seite dieses Institut weitergeleitet und kann dort weitere Informationen einholen.

Wer dennoch Anzeichen von Spielsucht bei sich selbst vermutet, kann sich an eine der aufgeführten Hilfsorganisationen wenden. Leider ist auf den Seiten von CASHPOINT keine Organisation direkt aus Deutschland aufgeführt. Die Anlaufstellen sind aus Österreich, den Niederlanden sowie Großbritannien. Ein Blick auf die Partner eines Sportwettenanbieters kann ebenfalls ein Fingerzeig in die richtige Richtung sein. Am Seitenende gibt es die Logos des VfL Wolfsburg aus der 1. Bundesliga in Deutschland sowie des SCR Altach aus Österreich.

CASHPOINT Support & Service: Leider nur per Mail erreichbar

Support und Service sind zwei Begriffe, die bei der Bewertung eines Online-Sportwettenanbieters eine große Rolle spielen. Die Gründe dafür sind klar: Sollten die Spieler einmal Fragen und Probleme haben, wünschen sie sich einen kompetenten Support, der ihnen weiterhilft. Außerdem kann es immer mal wieder passieren, dass es auch allgemeine Fragen zum Angebot gibt. Bei CASHPOINT findet der User leider keinen vollumfänglichen Support vor. Der Anbieter stellt dem Kunden lediglich eine E-Mail-Adresse zur Verfügung, an die er sich wenden kann. Weitere Kontaktmöglichkeiten wie etwa ein Live Chat oder einen telefonischen Support gibt es bei CASHPOINT nicht. Insgesamt ist das natürlich für einen Anbieter dieser Größenordnung recht dünn. Viele andere Konkurrenten haben zumindest einen Live Chat im Angebot, der sich als besonders schnelle und unkomplizierte Service-Option bewährt hat.

cashpoint_betrug_registrierung

Sich bei CASHPOINT zu registrieren ist super einfach.

Abseits des persönlichen Kontaktes gibt es aber zumindest noch ein wenig Hilfe und Support für den Kunden. Der Anbieter verfügt über ein Hilfecenter, in dem der Tipper mehrere Service-Kategorien nutzen kann. Zum Beispiel gibt es dort wertvolle Informationen zu den Bereichen Wettkonto, Wettarten, Wettvarianten. Zudem finden sich dort die Bereiche AGB, das Impressum sowie Limits und Sperren. Ferner gibt es dort einen Link zu den FAQ und zum bereits vorgestellten Mentorenprogramm. Anders als bei vielen anderen Buchmachern, sind die FAQ nicht gesondert nach Kategorien eingeteilt. Unterm Strich kann der Support von CASHPOINT nicht mit dem vieler anderer Anbieter mithalten. Der Hauptgrund dafür sind das Fehlen eines Live Chats sowie eines telefonischen Supports. Der Spieler stößt lediglich auf eine E-Mail-Adresse, was für einen modernen Buchmacher nicht wirklich konkurrenzfähig erscheint.

CASHPOINT Ein- und Auszahlungen: Viele Optionen inklusive PayPal

Zahlungsarten sind ebenfalls ein wichtiger Punkt, den man sich genau anschauen sollte, wenn man auf der Suche nach einem guten Wettanbieter ist. Buchmacher, die genügend Zahlungsoptionen aus verschiedenen Bereichen anbieten, können natürlich eine größere Anzahl von Kunden anlocken. Die Optionen, die dem Kunden bei CASHPOINT zur Verfügung stehen, lesen sich wie das „Who is who?“ der Finanzdienstleistungsbranche. Im Bereich der elektronischen Geldbörsen etwa steht neben Neteller und Skrill auch noch die wohl bekannteste e-Wallet PayPal zur Verfügung.

Selbstverständlich ist auch die im Internet noch immer beliebteste Zahlungsmethode – die Kreditkarte – durch zwei Anbieter vertreten. Dabei handelt es sich um Visa und MasterCard. Banking-Optionen sind bei CASHPOINT ebenfalls an Bord. Es gibt die Möglichkeit einer normalen Banküberweisung, der Sofortüberweisung oder Giropay. Wer lieber Prepaid-Guthaben nutzt, ist mit der Paysafecard gut bedient. Darüber hinaus gibt es auch noch eine bonus.card von CASHPOINT selbst.

Diese Einzahlungsmethoden stehen zur Verfügung:

  • Neteller
  • PayPal
  • Skrill
  • Visa
  • MasterCard
  • Überweisung
  • Sofortüberweisung
  • Giropay
  • Paysafecard
  • bonus.card

Wenn man als Kunde eingeloggt ist, kann man den Reiter“ Auszahlungen“ auswählen. Zu Beginn einer jeden “Tipper-Karriere“ erscheint dort aber zunächst einmal die herkömmliche Banküberweisung. Die meisten Buchmacher verfahren so, dass sie Auszahlungen auf dem gleichen Wege abwickeln, über den der Kunde bereits Geld auf sein Wettkonto eingezahlt hat. Dieser Schritt dient dem Schutz von Geldwäsche, damit nicht kriminell erworbene Gelder einfach eingezahlt und möglicherweise über eine andere Auszahlungsart wieder an den Kunden ausgegeben werden können. Somit würden sie in den Kreislauf geraten. Die Limits unterscheiden sich teilweise von Zahlungsart zu Zahlungsart. Bei PayPal oder den Kreditkarten etwa muss ein Mindestbetrag von zehn Euro eingezahlt werden. Theoretisch würde bei der Paysafecard auch ein Euro reichen. Ein Blick in die AGB jedoch verrät, dass die minimale Einzahlung auf das Kundenkonto bei zehn Euro liegt.

cashpoint_betrug_paypal

Zu allen Bezahlmethoden sind auch die Limits angegeben.

Die meisten Bezahlmethoden sind schnell

In der Liste mit den Zahlungsmethoden erfährt der Kunde auch, wie lange es dauert, bis der eingezahlte Betrag seinem Konto gutgeschrieben wurde. Die einzige Option, bei der sich der Kunde einen bis zwei Tage Werktage gedulden muss, ist die Banküberweisung. Das ist aber ein normaler Vorgang, da man bei einer herkömmlichen Überweisung immer die Bankarbeitstage mit einrechnen muss. Die Dauer für die Auszahlungen kann der Kunde auch im entsprechenden Reiter des Menüs einsehen. Die Auszahlung auf das Bankkonto nimmt gemäß den Angaben auf dieser Seite ebenfalls einen bis zwei Werktage in Anspruch. Der Mindestbetrag für eine Auszahlung per Banküberweisung liegt bei zehn Euro.

In den meisten Fällen dauern Auszahlungen immer ein wenig länger. Einer der Gründe kann zum Beispiel sein, dass die Spieler vor einer Auszahlung Dokumente einreichen müssen, die deren Identität bestätigen. Bei CASHPOINT allerdings muss der Kunde diesen Identitätsnachweis unabhängig von einer Auszahlung erbringen. Nachdem ein neues Konto eröffnet wurde, wird der Kunde per Pop-Up-Fenster daran erinnert, dass er nur 14 Tage Zeit hat, entsprechende Dokumente einzureichen. Es kommt zur Kontoschließung wenn dies nicht in dem Zeitfenster erledigt wird.

CASHPOINT Wettangebot: Sportlerherz, was willst du mehr?

Auch, wenn Sicherheit und Seriosität natürlich an erster Stelle stehen, lohnt es sich trotzdem, einen intensiven Blick auf das Angebot an Sportwetten zu werfen. Dies beginnt zum Beispiel bereits bei den Sportarten, die CASHPOINT im Programm hat. Es gibt eine Vielzahl von Sportarten aus allen Bereichen. Wir konnten nicht nur Fußball, Eishockey, Basketball oder Tennis entdecken, sondern auch den ein oder anderen Exoten unter den Sportdisziplinen. Gefallen haben uns Vertreter wie NASCAR, Rallye, Futsal oder das finnische Pesäpallo.

Die Wetten zum Fußball nehmen natürlich den Löwenanteil ein. Es gibt eine überwältigende Anzahl von Ligen und Wettbewerben aus allen möglichen Ländern der Erde. Das merkt man natürlich auch an den Fußballwetten an sich. Bei Spielen der deutschen Bundesliga etwa stehen pro Partie teilweise weit über 100 verschiedene Wetten zur Verfügung. Doch auch die anderen Sportarten lassen sich nicht lumpen und sind mit einer Reihe von unterschiedlichen Wettbewerben vertreten. Zum Angebot zählen sogar die e-Sports, die in letzter Zeit gewaltig viel Rückenwind bekommen haben. Die klassischen Wettmärkte, zu denen unter anderem die Drei-Wege-Wette, Über- und Unterwetten oder Handicap-Wetten gehören, sind Teil des Angebots. Der durchschnittliche Quotenschlüssel bewegt sich im Dunstkreis von 96 Prozent – ein Spitzenwert!

Die Wettsteuer hat einen Einfluss auf die Quoten

Natürlich interessieren sich Spieler auch für die Quoten, da sie über die Höhe der potenziellen Gewinne mitentscheiden. Einen großen Einfluss auf die Quoten hat das Thema Wettsteuer. Die Wettsteuer ist seit Juli 2012 in Deutschland fällig. Jeder Anbieter, der deutschen Kunden die Kontoeröffnung ermöglicht, muss auf die Einsätze eine Steuer in Höhe von fünf Prozent an das Finanzamt zahlen. CASHPOINT gibt diese Steuern an seine Kunden weiter, was im Endeffekt natürlich auch bessere Quoten bedeutet. Anbieter, die die Wettsteuer für Ihre Kunden übernehmen, können daher unter Umständen über etwas niedrigere Quoten verfügen, da sie einen gewaltigen Kostenapparat stemmen müssen. Diese Kosten müssen sie natürlich wieder reinholen. Nicht zu vergessen ist, dass der Spieler über den Kombi-Bonus die Möglichkeit hat, diese fünf Prozent wieder einzuspielen.

Live-Wetten Sind inzwischen ebenfalls fester Bestandteil eines Angebots. Die Sport-Fans können so während der laufenden Events eine oder mehrere Wetten abgeben. Für die Live-Wetten hat CASHPOINT auch einen eigenen Bereich. Dort sind die verfügbaren Live-Wetten übersichtlich nach Sportarten eingeteilt. Keine weiterführenden Informationen gibt es in Bezug auf die minimalen und maximalen Einsätze pro Wette.

CASHPOINT Mobile: Native Apps und Web-App

Ein moderner Sportwettenanbieter sollte in der heutigen Zeit auch Angebote für mobiles Spielen im Köcher haben. Bei CASHPOINT müssen sich die Kunden über diesen Punkt keine Sorgen machen, denn es gibt sowohl native Apps für den Download als auch eine Web-App. Letztere startet man einfach, indem man die mobile Webseite des Anbieters mit Hilfe der Browser von Smartphone oder Tablet öffnet. Diese Versionen haben mitunter ihre Vorteile, da der Desktop-Inhalt auf das jeweilige Betriebssystem, von dem aus der Kunde an den Start geht, angepasst wird. Nicht zu vergessen ist in diesem Zusammenhang, dass CASHPOINT sogar einen speziellen Neukundenbonus für die Spieler bereithält, die ihre erste Einzahlung über die native App vornehmen. Auf der Anbieterseite gibt es für den Tipper im entsprechenden Teilbereich auch die jeweiligen Links zum Download.

Übrigens: Kurzfristig bekommt man bei CASHPOINT einen überzeugenden 20€ MOBILE APP BONUS! Zum Launch der neuen App bietet der Bookie diesen Special an. Wer den Bonus beanspruchen will, muss über sein mobiles Endgerät lediglich mindestens 10€ einzahlen und erhält 20€ als GRATISGELD.

cashpoint_betrug_app

CASHPOINT Erfahrungen: Kann sich der Bookie im Feld behaupten?

CASHPOINT gilt als vertrauenswürdiger und guter Buchmacher. Die Erfahrung bestätigen dieses Bild. Es gibt insgesamt nur sehr wenige kritische Erfahrungsberichte zu diesem Wettanbieter. Insgesamt kann der Bookie auf jeden Fall überzeugen, was unter anderem auch mit dem einfachen und unaufgeregten Design der Webseite zu tun hat. Der Aufbau der Seite erlaubt es, wichtige Punkte sehr schnell zu erreichen, ohne sich im Dickicht von Schaltflächen und Bannern zu verlieren. Natürlich ist auch das Platzieren einer Wette ein Kinderspiel.

Es unterscheidet sich nicht von der Art und Weise, die bei anderen Konkurrenten funktioniert. Der Spieler muss einfach die Sportart, das Land, den Wettbewerb sowie das Event aussuchen. Ein Klick auf die gewünschte Quote befördert das Event auf den virtuellen Spielschein. Der virtuelle Wettschein an sich ist sehr übersichtlich. Unter anderem sieht der Spieler dort jederzeit seinen Boost-Status.

CASHPOINT: Seriöser Wettanbieter mit einem kleinen Makel

Ist CASHPOINT seriös oder ist hierbei möglicherweise Betrug im Spiel? Nun, vor Betrug oder Abzocke muss der Kunde bei diesem Anbieter sicherlich keine Angst haben. Es gibt zum Beispiel eine gültige Glücksspiellizenz aus Malta und auch einige andere Punkte lassen eindeutig den Schluss zu, dass es bei CASHPOINT mit rechten Dingen zugeht. Wirklich elementar ist dabei neben PayPal auch die Lizenz aus Schleswig-Holstein, die absolute Sicherheit und Seriosität garantiert!

Sehr gute Ergebnisse erzielt Cashpoint wenn es um Spielerschutz und Datensicherheit geht. Nicht wirklich gefallen hat uns im Test der Support. Zwar gibt es einen FAQ-Bereich mit nicht gerade wenigen Fragen und Antworten, allerdings sind die persönlichen Kontaktmöglichkeiten zum Support auf ein Minimum beschränkt. Der Spieler kann den Kundendienst lediglich per E-Mail erreichen. Auch, wenn das Gesamtkonzept von CASHPOINT überzeugen kann, sollten die Macher an diesem Punkt arbeiten, damit der Bookie auch noch weiter nach oben vorstoßen kann. Denn in der Summe sind wir grundsätzlich überzeugt von dem, was CASHPOINT seinen Kunden anbietet. Topp Lizenz, starke Transparenz in allen Bereichen, fairer Bonus – das ist sehr gut!

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


100€ BONUS

100% - 20€ MOBILE APP BONUS

100€ BONUS

100% - 20€ MOBILE APP BONUS