Skip to main content

Was ist verantwortungsbewusstes Spielen

Wir von Betrug.de wissen: Seriöse Anbieter von Glücksspiel und Co tun alles dafür, um ihren Kunden ein spannendes Spielerlebnis zu bieten. Selbstverständlich kann Glücksspiel und auch der Umgang mit Aktien und Fonds für bestimmte Personen problematisch sein. Aus diesem Grund stellen seriöse Anbieter verschiedenste Hilfsmittel bereit, mit denen man sich selbst testen kann. Es handelt sich dabei um Maßnahmen zum verantwortungsbewussten Spielen.

Wer entsprechende Lizenzen von großen Unternehmen wie der MGA oder aus Schleswig-Holstein vorzeigen können will, der muss mit verschiedenen Suchtpräventions-Firmen kooperieren. Wichtig ist auch, dass direkte Kontaktmöglichkeiten geboten werden. Wir achten darauf, dass nur die besten Anbieter hier gelistet werden.

Worauf man selbst achten sollte

Jeder sollte sein Glücksspielverhalten steuern, sprich die Kontrolle behalten. Das gilt nicht nur für das Spielen an sich, sondern vor allem um den Umgang mit Geld. Deshalb ist es essentiell, dass man seine Umsätze auf dem Kundenkonto im Blick behält. Die Online Anbieter bereiten die Kundenkonten so vor, dass sie über entsprechende Funktionen verfügen. Bereits hier beginnt der Selbstschutz.

Wer sich unsicher ist, ob das eigene Spielverhalten noch “normal” ist und ob das Budget auf das Spielverhalten passt, der sollte mit den Anlaufstellen Kontakt aufnehmen. Im ersten Schritt ist auch eine Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen Support Team ratsam.

Auszeiten einplanen

Sollte man einmal eine Pechsträhne haben, lohnt es sich, etwas Abstand zu gewinnen. Wir raten deshalb, dass man die Funktionen nutzt, welche die Wettanbieter und Online Casinos auch immer gewähren. Nämlich den zeitweiligen Ausschluss vom Spielen. Solche Sperren beantragt man ganz einfach über den Kunden Support.

Ob nun 24 Stunden, 1 Woche oder gar mehrere Monate – die Auswahl, wie lange der Ausschluss dauern soll, bleibt einem völlig selbst überlassen. Das Konto wird dabei für den entsprechenden zeitraum gesperrt. Man kann weder auf das Geld zugreifen, noch Spiele spielen. Sobald die Zeit der Sperre abgelaufen ist, kann man wie gewohnt spielen.

Wenn nichts mehr geht, ist eine Kontoschließung sinnvoll

Wenn eine Sperre keinen Erfolg zeigt, dann sollte man eine Kontoschließung in Erwägung ziehen. Auch hierbei steht der Kunden Support mit Rat und Tat beiseite. Natürlich ist dies der allerletzte Weg, den man einschlagen sollte. Wenn es jedoch so weit kommen sollte, muss man sich auch eingestehen, dass es womöglich notwendig ist.

Unser Tipp – alles in Maßen genießen

Der Schritt zum Selbstausschluss auf Zeit ist bereits etwas, das Aufhorchen lassen sollte. Wir raten daher, frühzeitig ein Spielsystem zu entwickeln und bei größeren Einsätzen Buch zu führen. So hält man sich nicht nur Gewinne, sondern auch Verluste vor Augen. Damit lässt sich schnell erkennen, ob man zu viel spielt oder aber zu hohe Einsätze platziert.