Cybercrime_Cyber-Security_Infografik
(via Betrug.de)

Lizenz

Die Infografik darf bei Nennung der Quelle verbreitet und genutzt werden, auch kommerziell.

 

CyberCrime – eine Gefahr

Cyberkriminalität wird immer dominanter in den letzten Jahren. Inzwischen sehen wir sogar mögliche Fälle, die ganze Wahlen beeinflussen sollen oder Staaten ohne Strom lassen. Doch es muss nicht immer so spektakulär ein. Schon der Diebstahl der eigenen Daten oder der Bezahldaten kann zu sehr viel Ärger und Problemen führen.

Identitätsdiebstahl und Phishing

Die wohl bekannteste Methode. Wer kennt sie nicht, die gefälschten Emails von PayPal oder eBay. Ist die Mehrheit dieser Email leicht zu erkennen und schlecht gemacht, sehen wir zunehmend professionelle Versuche an die Daten der Kunden zu kommen. Wenn ihr dazu aufgefordert werdet Daten zu aktualisieren, surft die betroffene Seite direkt an und nicht über den Link in der Email.

Malware und Schadsoftware

Mit speziellen Emails wird versucht einen Trojaner bzw. Malware auf den PC des Opfers zu spielen. Danach kann dann der Computer von anderen benutzt werden oder man spielt Wegelagerer und erpresst den Besitzer.

Botnet

Im Falle eines Botnets werden gekaperte Rechner genutzt um dann gemeinsam ein bestimmtes größeres Ziel anzugreifen. In solchen Fällen kann es sehr leicht sein, dass ein PC schon lange befallen ist, aber man es nicht merkt, weil er noch nicht genutzt wurde. Viele Große Seiten sind solchen Angriffen schon zum Opfer gefallen.

Erschreckende Zahlen

Fast jeder zweite Bürger hatte schon einmal Schadprogramme auf seinem Rechner. Ganze 16% wurden schon mal betrogen, ob beim Online Banking oder anderweitig. Das Verrückte: Laut Umfragen sind dennoch 40% der Bevölkerung nicht wirklich besorgt!

Spannend ist die Frage ob die Polizei wirklich vorbereitet ist auf diese Art der Kriminalität. Immerhin würden mehr als zwei Drittel der Menschen zur Polizei gehen, wenn sie Opfer von Cyberkriminalität werden würden.