Skip to main content

Die besten Paysafecard Online Casinos 2020

Die Paysafecard ist eine bekannte, wenngleich mitunter auch unterschätzte Zahlungsmethode. Bei der Paysafecard handelt es sich nicht um eine Karte im eigentlichen Sinne, die wie eine Kreditkarte funktioniert. Vielmehr ist dies eine Prepaid-Karte, mit deren Hilfe die Kunden ihr Casinokonto aufladen – und das, ohne dabei sensible Daten wie Kontonummer oder TAN preiszugeben. Das per Paysafecard eingezahlte Geld ist in der Regel sofort verfügbar. Doch ist die Paysafecard sicher? Gibt es wichtige Dinge zu beachten in der Nutzung der Paysafecard? Welches sind die besten Paysafcard Casinos? Im folgenden Text haben wir diese und andere Fragen beantwortet.

Beste Paysafecard Online Casinos – sicher & seriös

Anbieter Bonus Link
Bet3000 Casino Bet3000 Casino 100% bis 150€ Besuchen
888casino 888casino 88€ GRATIS
bis 1500€ bei Einzahlung
Besuchen
Betsson Casino Betsson Casino 100% bis 200€
+ 200 Freispiele
Besuchen
Mr. Play Casino Mr. Play Casino 100% bis 200€
+ 100 Freispiele
Besuchen
DrückGlück Casino DrückGlück Casino 100% bis 300€
+75 Freispiele
Besuchen
Kassu Casino Kassu Casino 1500€ + 300 Freispiele Besuchen
Casino Winner Casino Winner 100% bis 200€
+ 50 Freispiele
Besuchen

Mit Paysafecard Casino Bonus holen – Step by Step

Es sind nur wenige Schritte nötig, um mit der Paysafecard in einem Online Casino einzuzahlen. Somit dauert es auch nicht lange, bis die Transaktionen abgeschlossen sind. Im Online Casino von LeoVegas ist es sogar möglich, mit der Paysafecard einen Willkommensbonus zu erhalten. Dies funktioniert wie folgt:

  • Konto erstellen und einloggen: Der wichtigste Schritt in einem Online Casino besteht darin, sich zunächst einmal zu registrieren und somit ein Konto anzulegen. Dafür sind ein paar Schritte nötig, die allerdings innerhalb weniger Minuten erledigt sind. Die Eingabe von korrekten und vollständigen Daten ist ein Muss. Im Anschluss an die erfolgreiche Registrierung müssen sich die Neukunden mit ihren Daten einloggen.
  • Zahlungsmethode auswählen: Im nächsten Schritt geht es darum, die Zahlungsmethode auszuwählen, mit der das Casinokonto gefüllt werden soll. Da LeoVegas die Paysafecard als Zahlungsmittel anbietet, haben die Spieler die Möglichkeit, diese Option aus der Liste zu wählen.
  • Code eingeben und Betrag festlegen: Um die Einzahlung abzuschließen, müssen die Neukunden nun noch den 16-stelligen Code eingeben, der beim Kauf der Paysafecard mitgeliefert wird. Das Gute an der Paysafecard: Man muss nicht den kompletten Gegenwert einzahlen, sondern ist auch in der Lage, eine Teilzahlung zu leisten.
  • Bonus nutzen: Wenn die drei vorangegangenen Schritte ordnungsgemäß erledigt wurden, dann steht dem Spielen mit einem Bonus nichts mehr im Wege.

Die drei besten Paysafecard Casinos für Deutsche

LeoVegas Casino

Bei der Aufzählung der drei besten Paysafecard Casinos beginnen wir mit dem bereits erwähnten LeoVegas Casino. Das LeoVegas Casino hat eine Menge zu bieten. Dies beginnt bereits bei der Spieleauswahl, zu der nicht nur zahlreiche Slots und Jackpots gehören, sondern auch eine respektable Anzahl an Kartenspielen und Tischspielen. Die Auswahl an Spielautomaten präsentiert sich dabei als ein guter Mix aus alten Klassikern wie Starburst oder Book of Dead sowie aus neueren Spielen, zu denen unter anderem Narcos oder Voodoo Gold gehören. Die Spiele stammen von namhaften Herstellern.

Das Highlight des Spieleangebots ist allerdings das Live Casino, in dem neben den Klassikern wie Black Jack, Roulette und Baccarat auch Gameshow ähnliche Spiele wie der Dream Catcher, Deal or No Deal sowie Monopoly warten.

Der Willkommensbonus ist üppig. Es gibt für neue Kunden einen Bonus ohne Einzahlung und darüber hinaus Bonusgeld von bis zu 2.500€. Abgesichert ist LeoVegas durch Lizenzen der Malta Gaming Authority, der britischen Gambling Commission sowie der zuständigen Behörden aus Dänemark.

Wunderino Casino

Wunderino ist ein weiteres Online Casino, in dem die Kunden sicher und unbesorgt spielen können. Es liegt eine Lizenz der Malta Gaming Authority vor, was schon einmal ein Beleg dafür ist, dass bei Wunderino sicher und seriös gearbeitet wird. Der Anbieter überzeugt aber auch noch in anderen Bereichen. Es gibt eine mehr als respektable Auswahl an Zahlungsarten, zu der unter anderem auch die Paysafecard gehört. Schnelle und sichere Transaktionen sind somit also kein Problem.

Gut finden wir, dass die Spieler auch die Chance haben, einen Bonus zu erhalten, wenn sie die Paysafecard nutzen. Insgesamt warten bis zu 740€ Willkommensbonus sowie 30 Freispiele für die Slots Starburst, Lights und Aloha. Apropos Slots: Die Auswahl an Spielautomaten ist bei Wunderino erstklassig.

Ein Live Casino ist bei Wunderino auch an Bord. Bekannte Spiele wie Black Jack, Roulette, Baccarat oder Texas Hold’em sind dort ebenso vertreten wie neuere Spiele wie Monopoly Live, Deal or No Deal sowie der bereits etablierte Dreamcatcher. Der Support bei Wunderino punktet mit einem Live Chat, einer Mail-Adresse sowie mit einem FAQ-Bereich. Auch bei Wunderino gibt es einen Bereich für Sportwetten.

Rizk Casino

Das Rizk Casino ist keinesfalls ein Risiko – dafür sorgt Captain Rizk, der Protagonist dieses Anbieters. Dem Casino liegt eine gültige Glücksspiellizenz aus Malta vor, betrieben wird das Casino von der im Glücksspielbereich sehr bekannten MT SecureTrade Limited. Die Spieler dürfen sich nicht nur über ein sehr gutes Casinoangebot, sondern auch über Sportwetten freuen.

Die Auswahl der Spiele umfasst Vertreter von sehr renommierten Providern der Branche. Dazu gehören Play'n GO, NetEnt, Nyx, Microgaming oder Evolution Gaming. Das Angebot an Spielen besteht aus einer Vielzahl an Slots, Jackpots, Kartenspielen, Tischspielen sowie aus einem gut sortierten Live Casino, welches vor allem die Freunde der klassischen Casinospiele zufriedenstellen dürfte.

Die Spieler haben die Möglichkeit auf attraktive Preisgelder. Bei Rizk steht eine sehr gute Auswahl an Zahlungsarten zur Verfügung, zu der unter anderem die Paysafecard gehört. Mit Paysafecard Zahlungen kann man den Willkommensbonus holen. Es gibt sowohl einen regulären Einzahlungsbonus von 200 Prozent bis zu 100€ und 50 Freispielen als auch einen speziellen Bonus für das Live Casino. Dieser Bonus verdoppelt ebenfalls die erste Einzahlung, der Höchstbetrag liegt bei 250€.

Paysafecard Bonus ohne Einzahlung

Es gibt Casinos, die den Kunden auch einen Paysafecard Bonus ohne Einzahlung bescheren. Einer dieser Casino Anbieter ist das Lord Lucky Online Casino. Dort erhalten die neuen Kunden nach erfolgreicher Registrierung ohne Einzahlung 5€ geschenkt.

Bonus und Freispiele mit der Paysafecard

Es ist immer vom jeweiligen Casino abhängig, ob die Kunden neben einem reinen Geldbonus auch Freispiele gutgeschrieben bekommen. Bei den weiter oben vorgestellten Casinos etwa schütten sowohl Rizk als auch Wunderino diese Free Spins aus. Bei LeoVegas gibt es die Freispiele für die erfolgreiche Registrierung beim Anbieter.

Paysafecard und mobile Casinos

Das Spielen in mobile Casinos und die gleichzeitige Nutzung der Paysafecard schließen sich nicht aus. Anders als bei manchen anderen Einzahlungsmethoden werden bei der Paysafecard keine sensiblen Daten benötigt, um eine Zahlung anzustoßen. Es wird lediglich der Code benötigt, der beim Kauf der Paysafecard mitgeliefert wird. Oft befindet er sich auf dem Zahlungsbeleg.

Die Vorteile der Paysafecard

Wir haben im Laufe des Textes die Vorteile der Paysafecard schon einmal erwähnt. In der folgenden Liste gehen wir noch einmal im Detail auf eben jene Vorteile ein:

  • Anonymität, da keine Kontodaten eingegeben werden müssen
  • Hohe Akzeptanz in den Online Casinos
  • Eingezahlter Betrag ist blitzschnell auf dem Konto
  • Volle Kostenkontrolle, da es sich um eine Prepaid-Methode handelt
  • Gegenwert der Paysafecard kann stückweise eingezahlt werden

Die Nachteile der Paysafecard

Bei der Zahlung der Paysafecard gibt es zwei Nachteile, mit denen sich die Kunden arrangieren müssen. Wer mithilfe der Paysafecard einzahlt, kann darüber aber nicht auszahlen. Es gibt keine Funktion, die eine direkte Auszahlung möglich macht. Viele Casinos verfolgen die Politik, dass Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden identisch sein müssen. Bei der Paysafecard ist dies nicht möglich. Daher wird in vielen Fällen die Banküberweisung als Ausweichmethode genutzt.

Damit wäre dann der Vorteil der Anonymität wieder dahin, da hierfür die Eingabe der Bankdaten nötig ist. Allerdings gibt es auch das eine oder andere Casino, bei dem die Kunden in einem solchen Fall frei entscheiden können, welche Ausweichmethode sie nutzen möchten. Entweder hilft bei diesem Thema ein Blick in die AGB oder der Kontakt mit dem Kundenservice.

Ein weiterer Nachteil könnte bei Bonusangeboten bestehen. In wenigen Fällen kommt es vor, dass neben Skrill und Neteller auch die Paysafecard als Zahlungsmethode ausgeschlossen wird. Meistens jedoch trifft es nur die beiden genannten e-Wallets. Wer es genau wissen will, sollte in die Bonus-AGB schauen oder zur Not den Support kontaktieren, wenn es in den AGB keine Hinweise gibt.

Welche guten Alternativen gibt es zur Paysafecard?

Eine reine Alternative zur Paysafecard zu finden, ist schwierig. Es gibt bei einigen Anbietern sogenannte Wettgutscheine, die – wie eine Paysafecard – einen bestimmten Gegenwert haben. Ansonsten zählen die bekannten Klassiker unter den Zahlungsmethoden zu den Alternativen.

  • e-Wallets: Nach dem Prepaid-Prinzip funktionieren zum Beispiel Skrill und Neteller. Anders als bei der Paysafecard ist jedoch bei diesen beiden e-Wallets ein Konto nötig. Außerdem müssen die User auch immer dafür sorgen, dass dieses Konto mit ausreichend Guthaben gefüllt ist, damit die entsprechende Transaktion auch ausgeführt werden kann.
  • Online-Banking: Nach einem anderen Prinzip funktionieren Giropay und die Sofortüberweisung. Hierfür benötigen die Nutzer einen eingerichteten Online-Banking Account – Geschwindigkeit und Sicherheit sind aber sehr gut bei diesen Methoden.
  • Kreditkarten: Zwar handelt es sich hierbei nicht um Alternativen, die dem Prinzip der Paysafecard ähneln, jedoch gehören sie zu den Zahlungsoptionen, die in den Online Casinos dieser Welt gerne genutzt werden.

Ist die Paysafecard sicher?

Ja, die Paysafecard ist sicher. Der große Vorteil ist, dass die Kunden eine PIN eingeben müssen, damit das Guthaben aktiviert wird. Auf seiner Webseite gibt Paysafecard an, dass die PIN nicht gehackt werden kann. Ärgerlich ist es natürlich, wenn der Kunde den Beleg mit der PIN verliert, was dann aber nicht der Sicherheit der Paysafecard als solche geschuldet ist. Nichtsdestotrotz sollten die Kunden aber insgesamt darauf achten, dass sie nicht leichtfertig mit Passwörtern und Co. umgehen.

Wer steckt hinter der Paysafecard?

Aktuell gehört die Paysafecard zur Blackstone und CVC Capital Partners. Zuvor gehörte sie zur Paysafe Group PLC, welche auch an der Londoner Börse notiert war. Die Anfänge datieren zurück bis ins Jahr 1999. Das Unternehmen war in seiner Vergangenheit als Neovia Financial und Optimal Payments bekannt. Auch Skrill und Neteller gehören mit zu diesem Unternehmensgeflecht.

Die Paysafecard, wie wir sie heute kennen, war erstmalig im Jahr 2000 in Österreich erhältlich. Im Jahr 2001 folgte die Verfügbarkeit in Deutschland. Ein einschneidendes Ereignis folgte im Jahr 2008, als der britische Teil der Paysafecard eine Lizenz als e-Geld-Institut erhielt. Diese Lizenz war gültig für die gesamte EU.

Die besten Paysafcard Casino Apps 2020

Anbieter Bonus Link
LeoVegas Casino LeoVegas Casino 30 Freispiele GRATIS
+ 2500€ Bonus
Besuchen
DrückGlück Casino DrückGlück Casino 100% bis 300€
+75 Freispiele
Besuchen
Kassu Casino Kassu Casino 1500€ + 300 Freispiele Besuchen
Casino Winner Casino Winner 100% bis 200€
+ 50 Freispiele
Besuchen

Paysafecard Casino Fazit

Die Paysafecard ist ein Zahlungsmittel, das sich in letzter Zeit in den Vordergrund gestellt hat. Vor allem Kunden, die nicht allzu gerne Bankdaten preisgeben, profitieren von dieser Einzahlungsoption. Die Paysafecard funktioniert über einen Code, den die Spieler im Rahmen der Transaktion eingeben müssen – ganz ohne Angabe von Daten. Die Einzahlungen sind sehr schnell verfügbar und werden dem Spielkonto in der Regel binnen weniger Augenblicke gutgeschrieben. Einziges Manko: Es kann passieren, dass die Paysafecard bei einigen Anbietern nicht mit einem Bonus kompatibel ist.

Gut finden wir, dass die Paysafecard inzwischen an vielen Verkaufsstellen erhältlich ist. Es gibt sie an Tankstellen, Raststätten, Kiosken und inzwischen auch sehr häufig im Kassenbereich des Einzelhandels. Auch die Flexibilität ist ein Vorteil der Paysafecard. Die Spieler müssen nicht das komplette Guthaben auf einen Schlag ausgeben. Kein Wunder also, dass die Paysafecard gerade im Online-Bereich sehr geschätzt wird.

Paysafecard Online Casino – FAQ

In den meisten Online Casinos wird die Paysafecard als Zahlungsmethode akzeptiert. Entweder findet man im unteren Bereich der Seite das entsprechende Logo, oder es gibt eine Liste, auf der alle verfügbaren Zahlungsmethoden aufgeführt sind. Wer wissen will, in welchen Casinos die Paysafecard akzeptiert wird, sollte unsere Liste dafür heranziehen.

Grundsätzlich ist die Nutzung als solche frei von Gebühren. Allerdings kann es das eine oder andere Casino geben, das von den Kunden Bearbeitungsgebühren verlangt. Oft werden diese Gebühren transparent auf entsprechenden Tabellen aufgeführt. Ist dies nicht der Fall, dann sollten sich die Spieler mit dem Kundenservice in Verbindung setzen.

 

Strenggenommen gar nicht. Die Kunden haben keine Chance, eine Auszahlung auf die Paysafecard vorzunehmen. Wer zuvor mit der Paysafecard eingezahlt hat, dem wird der Betrag in vielen Fällen auf das Bankkonto überwiesen. Bei einigen Anbietern besteht aber auch die Möglichkeit, die alternative Methode für die Auszahlung selbst zu bestimmen.

Es kann durchaus passieren, dass es Online Casinos gibt, bei denen die Zahlung per Paysafecard nicht mit einem Bonus funktioniert. Die Kunden müssen in diesem Fall auf eine andere Zahlungsoption zurückgreifen. Ob die Paysafecard zu den ausgeschlossenen Zahlungsmethoden gehört, wird meist in den Bonus-AGB erwähnt. Falls nicht, wäre auch in diesem Fall der Support die erste Anlaufstelle.

Nein, denn die Einzahlung per Paysafecard funktioniert mittels PIN-Eingabe. Allerdings gibt es „my Paysafecard“. Hierüber lassen sich alle verfügbaren Paysafecards zusammenfassen und Restbeträge verwalten. Diese Option ist aber kein Muss.